Cashmere Radio

28
Back to radio
Radio Schedule

Abendlandung # 111 – Special: Spanischer Ambient 1980 – 1995

10 July 2018

Einige Jahre nach Ende der Franco-Diktatur in Spanien bildeten sich auf der iberischen Halbinsel verschiedene Bewegungen, die die neue Freiheit nutzten für ungewöhnliche, bisher nicht mögliche künstlerische Ausdrucksformen in den unterschiedlichsten Bereichen – Theater, Film, Performance, Kunst und Musik. Im Musikbereich gab es ein paar Akteure, die durch Labelgründungen Plattformen schufen für Bands und Musiker*innen, die sich außerhalb der gängigen Pop-Schemata bewegten. Das Zentrum für experimentelle Musik bildete das Label Grabaciones Accidentales, das 1981 von Paco Trinidad, der Band Esclarecidos, und ein paar Musikern der Band Décima Víctima in Madrid gegründet wurde. Auf diesem Label konnten Musiker*innen ihren Industrial, Post-punk, Synth Pop, und experimentellen Pop veröffentlichen. Neben den genannten Stilen bildete sich, beeinflusst durch die Kreationen der Band Finis Africae und den Releases von Suso Sáíz auf seinem Label Linterna Música, eine ganz eigene iberische Art der Ambient-Musik. Diese hatte Elemente von Jon Hassells Fourth-World-Fusionen, Brian Enos Klangwolken, Durutti-Column-esken Melodien, und Rhythmen und Tonstrukturen aus Afrika, Asien und Südamerika – kombiniert mit Experimenten auf damals relativ neuen elektronischen Klangerzeugern.

Dieser Strömung widme ich mich in dieser Sendung der Abendlandung. Die Original-Releases werden zu unerschwinglichen Preisen gehandelt, aber glücklicherweise haben verschiedene Labels wie Emotional Rescue, EM Records, Music From Memory, Freedom to Spend, Urpa i Musell und Cocktail d’Amore entweder Platten re-released (Emotional Rescue, Cocktail d’Amore) oder Compilations zusammengestellt (Music From Memory, EM Records) mit Musik von Finis Africae, Pep Llopis, Orquesta de las Nubes, Iury Lech, Luis Delgado, Ishinohana, etc pp. Diese Veröffentlichungen bekommt man noch in den gut sortierten Plattenläden oder online zu erschwinglicheren Preisen.

Playlist

01 Finis Africae – Hybla / Album "Finis Africae", Grabaciones Accidentales 1985
02 Joan Bibiloni - Sa Fosca / Album "Born", Blau 1989
03 Orquesta de las Nubes - Tiempo De Espera / Album "Manual Del Usario", Grabaciones Accidentales 1987
04 Suso Sáiz - La Muerte Del Agua / Album "Prefiero El Naranja", Linterna Música 1984
05 Miguel Herrero - Templo griego en el techo de Madrid / Album "Iolantha", El Cometa de Madrid 1986
06 Luis Delgado - Los Pabellones de los Sentidos / Album "Vathek - Procesos Electrónicos Para Instrumentos Acústicos", El Cometa de Madrid 1986
07 Ishinohana - Lucia / Album "La Flor De Piedra", El Cometa de Madrid 1986
08 Randomize - La Armonia De Las Esferas / Album "¿Como Se Divertirán Los Insectos?", Grabaciones Accidentales 1986
09 Música Esporádica - Meciendo el engaño / Vom Album "Música Esporádica", Grabaciones Accidentales 1985
10 Patricia Escudero - Gymnopedie III / Album "Satie Sonneries", Grabaciones Accidentales, 1987
11 Orquesta de las Nubes - Sobredosis de Pasión / Album "El Orden Del Azar", Linterna Música 1985
12 Finis Africae - El Baile de Sara / Album "Campos De Sol Y Luna", BMG 1995
13 Iury Lech - Ukraïna / Album "Musica Para El Fin De Los Cantos", Hyades Arts 1990

Back to Abendlandung